FRAUEN UND FINANZEN | GO GREEN FINANCE

Finanzen für Frauen: 5 geniale Spar-Tipps für das schöne Geschlecht

Wir Frauen denken viel zu oft an andere. Was ich persönlich auch als eine ausgezeichnete Charaktereigenschaft sehe. Zwischen Kochen, Wäsche, Kindererziehung, Pflege von Familienangehörigen und das aktive sozialversicherte Arbeiten vergessen wir oft, dass Frauen oft finanziell schlecht dastehen. 

Geniale Spartipps für Frauen

Ich gebe zu, Finanzen für Frauen klinkt nicht wirklich sexy! Ich habe mir sehr lang keine Gedanken an meine finanzielle Vorsorge gemacht. Denn meine Biografie hat es bis vor ein paar Jahren gar nicht hergegeben. Nach dem Abitur bekam ich mein erstes Kind, studierte und machte meine Ausbildung.

FINANZEN FÜR FRAUEN | GO GREEN FINANCE
WIR HABEN UNSER LEBEN FEST IM GRIFF, ALSO WIRD ES ZEIT UNSERE FINANZEN ZU SORTIEREN UND UM CLEVER UND NACHHALTIG ZU INVESTIEREN.

 

Prekäre und kurzlebige Jobs waren über Jahre mein Alltag. Nachdem das zweite Kind gekommen war, war ich sogar eine Zeit lang arbeitslos. Mein Mann verdient gut und erhielt vorübergehend unsere kleine Familie. Dennoch steht das im Zwiespalt zu der Erziehung, die mich zu einer selbstbewussten und starken Frau geprägt hatte. Niemals würde ich mich „aushalten lassen“.

Emanzipation für den A*****, wenn wir nicht jetzt handeln

Nachdem ich nun die Karriereleiter Schritt für Schritt emporklettere und damit auch besser verdiene, wird es an der Zeit sich auch mal über Finanzen für Frauen zu beschäftigen. Denn eins weiß ich ganz genau: Ich will weder in Kriegstreibende Unternehmen noch in Firmen investieren, die auch Kinderarbeit setzen. 

Letztens kam mein Rentenbescheid und ich war wie jedes Jahr geschockt. In meinem Alter von Mitte dreißig hat mein Mann schon 15 Jahre Vollzeit gearbeitet. Ich habe meine Zeit mit Kindererziehung und meiner Ausbildung verbracht. Bis ich einen anständig bezahlten Job hatte, war ich 30 Jahre alt. So geht es einigen Frauen. 

Und wenn wir mal ehrlich sind: Wer von den beiden Geschlechtern hat denn den Blick darauf, welches Kind jetzt neue Schuhe, Klamotten und Schulsachen braucht? Oder wer Geburtstag hat, welche Geschenke die Kinder sich zu Weihnachten wünschen? Kind A zum Turnen fahren und Kind B braucht ein Musikinstrument für seinen Unterricht. Meist bezahlen die Frauen die vielen keinen Kleinigkeiten, weil sie einfach da sind.

Wenn ihr jetzt meint, dass ihr gut verheiratet seid, ein Häuschen gebaut habt und alles läuft rosarot – dann wäre ein klarer Blick wichtig.

 

FRAUEN UND FINANZEN | GO GREEN FINANCE
FRAUEN WOLLEN HOCH HINAUS – JETZT WIRD ES ZEIT FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU!

Finanzen für Frauen: wann, wenn nicht jetzt!

Hier ein paar gesellschaftliche Short-Facts:

  • 42,1 Millionen Frauen leben in Deutschland, davon sind: 

  • 76 Prozent der 20 bis 64 Jährigen Frauen sind erwerbstätig

  • 66 Prozent der erwerbstätigen Frauen arbeiten in Teilzeit. Bei Männern sind es 5,8 Prozent

  • alle Frauen, die Kinder bekommen, verzichten zeitgleich auf statistisch 70 Prozent ihres lebenslangen Einkommens

  • Frauen, die 52,4 Prozent der täglichen Arbeit für unbezahlte Care-Arbeit investieren

  • Dreiviertel der Elterngeld-Bezieher sind Frauen. Frauen beantragen im Schnitt 14 Monate. Männer hingegen nur 3 Monate

  • 14,7 Prozent aller erwerbstätigen Frauen sind in Führungspositionen

35 Prozent der Ehen lassen sich scheiden. Das ist jede dritte Ehe. Braucht ihr noch mehr Input? Wir leben in einer Zeit, in der Finanzen für Frauen an Relevanz gewinnen, als noch vor ein paar Jahrzehnten. Ich glaube, dass Frauen für sich selber vorsorgen sollten und das Thema Vorsorge und Anlage attraktiver zu gestalten. Denn was passiert, wenn ihr euch von eurem Partner trennt? Weißt du, wie viel Geld dein Partner verdient und wie viel Vermögen er nebenher aufbaut?

Wer bezahlt die Versicherungen? Wer von euch beiden sorgt vor? Wie geht euer Leben weiter, wenn ihr mal krank werdet oder arbeitslos? Was ist mit den Alleinerziehenden, die jeden Euro umdrehen müssen? 

Vor allem ist es wichtig, sich darüber Gedanken zu machen und auch zu reden, vor allem, wenn man glücklich miteinander ist. Und für alle Single-Ladys: jetzt vorsorgen und einmal Shopping bei Amazon auslassen, das wirkt Wunder!

Finanzen für Frauen mit genialen Spar-Tipps

1. Lege ungefähr 5 bis 10 Prozent deines Nettoeinkommens auf die Seite

2. Nehme dir Fix-Beträge zum Ausgeben für dich und die Familie vor. Wir haben drei Kinder und natürlich brauche ich auch immer mal wieder neue Klamotten für die Arbeit und weil ich gern Abwechslung mag. Das heißt, ich gebe nicht mehr als 150 Euro im Monat für die Kinder und mich aus. Das ist nicht viel.

Da ich aber ein großer Fan von Ebay Kleinanzeigen bin und alles, was ich brauche (Business, Designer Kleidung, Sneakers, Schmuck etc.) und was die Kinder tragen, wenn sie wieder einen Wachstumsschub bekommen, kann man dort auch sehr hochwertige und moderne Kleidung kaufen. Ich gebe natürlich nicht jeden Monat meinen fixen Betrag aus, weil ich weiß, dass die Übergänge von Winter auf Sommer und umgekehrt, kostenintensiv werden können. 

3. Vermeide Kleinkredite! 

4. Lese dich in den verschiedensten Anlageformen ein, um ein Bild zu haben, was zu euch und eurem Alter passt. Ob Aktien, ETF’s oder einfach nur ein Tagesgeldkonto – es liegt an euch! 

5. Fange gleich an. Es ist super einfach ein Depot zu eröffnen oder ein Tagesgeldkonto beantragen.

Ein geschlechtsloses Fazit

Wir wirken alle immer so emanzipiert, aber dennoch sind die meisten von uns abhängig. Ich bin überzeugt, dass wir das nur gemeinsam, männlich und weiblich, ändern können und sollten.

 


 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner