IN AKTIEN INVESTIEREN | GO GREEN FINANCE

10 Tipps als Anfänger in Aktien investieren

Nachhaltig Geld in ETF’s, Aktien und Depots anlegen – aber wie? Wie können junge Menschen am Wachstum profitieren und sinnvolle nachhaltige Investments tätigen?

Überall hört man und liest es. Depots, Fonds, ETF’s, Aktienhandel, Gewinn, Verlust, DAX usw. Die Niedrig-Zins-Politik wird uns noch die kommenden Jahre beschäftigen. Aber wie können jetzt junge Menschen Geld sinnvoll anlegen? Wer Rendite auf Erspartes erhalten möchte, kommt am Aktienmarkt nicht mehr vorbei.

AKTIEN KAUFEN FÜR ANFÄNGER | GO GREEN FINANCE
UM WIRKLICH ERFOLGREICH BEIM ANLEGEN IN AKTIEN ZU SEIN, SOLLTE MAN EIN GESELLSCHAFTLICHES UND WIRTSCHAFTLICHES INTERESSE HABEN UND AUCH MAL EINE ZEITUNG LESEN.
BILDQUELLE: UNSPLASH.COM

Ich gebe euch 10 Tipps wie ihr als Anfänger in Aktien investieren könnt – Step by Step!

Eins muss euch klar sein: Ihr müsst eure Finanzen selber in der Hand haben! Diese Aussage wird durch viele Umfragen bekräftigt. Immer mehr und vor allem junge Menschen haben den Glauben und Vertrauen an Banken verloren. Aus diesen Gründen nehmen immer mehr Privatpersonen ihre Finanzen selbst in die Hand und lassen sie sich nicht mehr von Bankern und Vermögensverwaltern beraten. 

Tipp 1: Als Anfänger in Aktien investieren – Nein, danke?!

Wer für das Alter oder für ein Eigenheim anlegen möchte, der kommt an einem Aktiendepot nicht mehr vorbei. Denn mit einem Sparbuch kommt man nicht sehr weit. Es ist eine weitverbreitete und dennoch falsche Behauptung, dass die Börse eine Geldvernichtungsmaschine sei! 

Nach vielen unabhängigen Studien, welche die letzten 100 Jahre den Aktienhandel analysierten und auswerteten, hat sich diese Anlageform als „Renditen-stärkste“ etabliert. Trotz aller Wirtschaftskrisen wuchsen die Renditen in Europa in den letzten 45 Jahren um durchschnittlich 6 Prozent jährlich!

Das ist wohl einer der besten Gründe, um sich näher mit Aktien zu beschäftigen. Davor gibt es noch ein paar Eckdaten, die jeder für sich klären muss, um einzusteigen.

  • Nur Geld investieren, dass ihr in den nächsten 10 Jahren nicht braucht! 
  • Investiert euer Geld nicht in ein Unternehmen, sondern verteilt das Risiko auf viele! 
  • Informiert euch über Unternehmen, in die ihr investieren wollt – es lohnt sich! 
  • Geht in euch und stellt euch vor, ihr macht Verluste – könnt ihr noch schlafen und cool bleiben? 
ALS ANFÄNGER IN AKTIEN INVESTIEREN | GO GREEN FINANCE
DIE WELT IST NICHT GENUG? SIE REICHT IN JEDEM FALL FÜR UNS ALLE.
BILDQUELLE: UNSPLASH.COM

Tipp 2: Was ist eigentlich eine Aktie?

Noch vor Jahren war ein Aktienkauf eine sehr komplexe Angelegenheit. Jeder Teilhaber an einem Unternehmen bekam eine schriftliche Urkunde, dass er ein „glücklicher Teil-Besitzer“ eines Unternehmens ist. Diese Urkunde wurde dann in schweren Safes gelagert. Diese Urkunde bestätigt dem Besitzer, dass er einen Anteil am Kapital eines Unternehmens besitzt, dass an der Börse geführt wird. 

Heutzutage ist es ein leichtes als Anfänger in Aktien zu investieren. Ein Aktienkauf kann leicht und schnell im Internet erledigt werden. Ohne viel Aufwand kann man verkaufen, kaufen und handeln. Das einzige, was ihr dafür braucht, ist ein Depot. 

Tipp 3: Was ist ein Depot und wie komme ich zu eins? 

Um als Anfänger in Aktien investieren zu können, braucht ihr ein Depot. Ein Depot ist eine online geführte Sammelstelle für euren Handel mit Aktien. Wer Online-Banking betreibt, wird kaum einen Unterschied zu einem Girokonto merken. 

Wer es gerne traditionell mag, kann auch einfach ein Depot bei seiner Hausbank eröffnen, direkt am Schalter. Aber Vorsicht: Bankdepots sind im Vergleich zu den online geführten Depots bei Direktbanken deutlich teurer. In der Regel ist die Führung eines Online-Depots kostenlos. Gewöhnlich ist eine Transaktionssteuer auf euer Trading mit Aktien. 

Wer nicht mit Aktien handeln möchte, kann auch so ein Depot eröffnen, um zum Beispiel zu sparen.

4. Eine Begriffserklärung: Was muss man bei einer Eröffnung eines Depots beachten? 

Anzahl der Order: Anzahl von Kauf- und Verkaufsaufträgen im Jahr. Das ist entscheidend für die Höhe der Transaktionsgebühr.

Ordervolumen: Das Ordervolumen ist das Budget, mit dem ihr mit Aktien handeln wollt. 

Durchschnittliches Depotvolumen: Das gesamte Vermögen, dass ihr plant, auf dem Depot einzuzahlen.

Ihr habt euch für einen Depotanbieter entschieden, dann geht es weiter zu der Anmeldung und der darauffolgenden Legitimation per Postident oder Video-Ident. Hier würde ich euch das Video-Ident-Verfahren empfehlen, da es deutlich schneller geht und unkompliziert ist. Jede Bank ist verpflichtet dazu ein Identitätsverfahren erfolgen zu lassen, da sie sich an das Geldwäschegesetz halten müssen. 

Jetzt braucht es ein paar Tage, bis ihr die Unterlagen von eurer Online-Bank erhaltet. Wie bei einer online Kontoeröffnung bekommt ihr die Kontonummer eures Depots und der PIN getrennt voneinander. 

Wer ein Depot hat, aber zu einem günstigeren Anbieter wechseln will, sollte beachten, dass der Übertrag des Depotvolumens bis zu 3 Wochen dauern kann. Dennoch winken einige Anbieter mit großzügigen Prämien, bei einem Wechsel. 

Wenn euch alle Daten und Unterlagen erreicht haben, dann steht dem Aktien-Kauf nichts mehr im Weg. Jetzt könnt ihr aus eurem Girokonto einfach Geld auf euer Depot transferieren. 

ALS ANFÄNGER IN AKTIEN INVESTIEREN | GO GREEN FINANCE
ES IST EIN FANTASTISCHES GEFÜHL AUF DAS RICHTIGE PFERD ZU SETZEN – DENNOCH EINS NICHT VERGESSEN: VERTEILE DEIN RISIKO!

5. Depot eingerichtet – aber welche Aktien soll ich jetzt kaufen? 

Die Entscheidung, welche Aktien die richtigen sind, ist eine sehr persönliche und individuelle. Es startet ein schwieriger innerlicher Prozess: eine Marktanalyse, die zu dir, als Anleger, passt. Ich habe dir hier ein paar Fragen, die du dir stellen kannst, um ein Gefühl dafür zu bekommen:

  • Gibt es Marken, die du regelmäßig kaufst und von denen du überzeugt bist? 
  • Und welches Unternehmen steckt hinter den Marken? 
  • Welche Produkte produziert das Unternehmen noch? 
  • Sind es viele Produkte oder sind es wenige? 

Es gibt eine Sache, von der ich dir abraten kann: Handelt bitte nicht nach Gefühl! 

Du bist dir noch sehr unsicher? Möchtest mehr erfahren über Aktienkauf und den Handel damit? Dann kann ich dir eine Ausbildung zum Day-Trader empfehlen. In 6 Wochen lernst du alles über Hedgefonds, News-Trading und Analysen. Somit kannst du dir ein Zusatzeinkommen sichern und aufbauen. 

Tipp 6: Du hast ein Unternehmen im Blick und möchtest investieren? 

Jetzt geht die Recherche erst richtig los. Klickt dich doch mal durch die Webseite des Unternehmens. Spricht dich die Firmenphilosophie, die Produkte, die sie anbieten und das Team an? Wenn ja, dann geht es weiter zum Geschäftsbericht.

An der Börse notierte Unternehmen müssen ihre Geschäftsberichte veröffentlichen. Praktisch heißt es: Geht auf Google und gibt „Unternehmensname Geschäftsbericht“ ein. Nun ist ein Geschäftsbericht nicht die leichteste Kost, die man so lesen kann. Hier wimmelt es nur von Zahlen und Analysen. Wichtig für euch ist hier: 

  • Gewinn-und-Verlust-Rechnung
  • Bilanz
  • Kapitalschlussrechnung
ALS ANFÄNGER IN AKTIEN INVESTIEREN | GO GREEN FINANCE
AM STRAND ODER ZU HAUSE SCHNELL UND MOBIL DIE AKTIENVERLÄUFE CHECKEN.
BILDQUELLE: UNSPLASH.COM

7. Zu guter Letzt: als Anfänger in Aktien investieren  

Als Anfänger in Aktien investieren zu können, ist eine Entscheidung, die man für sich treffen sollte. Es geht um eure Sicherheit, Altersrente oder das Eigenkapital für ein Eigenheim. Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Du hast es dir gut überlegt und willst also mit Aktien handeln. Dann habe ich hier noch einen der besten Tipps, die ich je gehört habe, was Aktien betrifft: 

Stellt dir vor, du hast so viel Geld, dass du dir alles leisten könntest. Stellt dir auch vor, du könntest das Unternehmen kaufen (in das du investieren willst). Würdest du es gerne besitzen? Und würdest du gerne dort arbeiten? Wenn du diese Fragen mit „ja“ beantworten kannst, bis du bereit für eine Aktie dieses Unternehmens. 

Jedem, dem es zu komplex ist, in einzelne Unternehmen zu investieren, sollte sich deutlich mehr mit ETF’s beschäftigen. Was ETF’s sind, erkläre ich hier. Des Weiteren erkläre ich in meinen weiteren Blogs: 

Begriffserklärungen im Aktiengeschäft (Order, Market Order etc.) 

Wie viele Aktien man kaufen sollte? 

Wie streue ich meine Anlage? 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Eröffnen eines Depots und beim Anlegen eures Geldes! 

„Geld will ernst genommen werden, sonst kommt es nicht zu dir!“Kurt Tucholsky

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner